Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute328
Insgesamt1273278

MT Melsungen

hier klicken für größere Ansicht

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

Yassi

IMG 0975kKangalhündin, geboren am 01.08.2016

Yassi, die Kampfschmuserin, haben wir am 08.09.2018 aufgrund von Abgabe bei uns aufgenommen.

Yassi ist eine Frohnatur, wenn es um den Kontakt mit Menschen geht. Sie liebt es zu kuscheln und gestreichelt zu werden, auch wenn die Menschen ihr noch recht fremd sind. Nach einem kurzen Kennenlern-beschnupper lässt sie sich durchaus streicheln und nimmt zum Teil rigoros Körperkontakt auf.

Grundsätzlich muss man sagen, dass sie, auch wenn sie ein so charmantes Wesen hat, ein Kangal ist. Somit wird sie in einigen Bundesländern, dazu gehört auch Hessen, auf der sogenannten Kampfhundeliste aufgeführt. Das bedeutet, dass zum Führen und/oder Halten eines solchen Hundes, ein Sachkundenachweis benötigt wird und mit dem jeweiligen Hund einen Wesenstest absolviert werden muss.

Sie ist sozial kompetent im Umgang mit Artgenossen, dies gilt aber nicht unbedingt für Katzen, die sie auch gerne mal allein durch ihre Größe erschrickt.

Mit Artgenossen kommuniziert sie, trotz der fehlenden Ohrmuscheln, glockenklar. Akzeptiert ihr Gegenüber ihre Chefposition, kann z.B. so mancher Jack Russel sie auch als Trampolinersatz benutzen, ohne mit Konsequenzen ihrerseits rechnen zu müssen :-).  Stellt man ihren Stand in Frage, weiß sie sich mitzuteilen.

Im Großen und Ganzen ist Yassi eine fröhliche Persönlichkeit, die es liebt, mit ihren Hundefreunden durch die Ausläufe zu toben oder ganz rassetypisch ihre Umgebung im Blick zu behalten.

Unsere Chaosqueen mag es nicht alleine in geschlossenen Räumen ihre Zeit zu verbringen, und macht dort ihrem Frust auch Luft, indem sie so manche Decke oder Napf durch ihren Zwinger schleudert.

Für Yassi wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause ohne Kinder mit Garten, in dem sie ihrer Rasse ganz gerecht werden kann. Herdenschutzhunderfahrung und ein fester Stand sind Voraussetzung für die Übernahme eines solch kräftigen und charakterlich stabilen Hundes wie Yassi. Außerdem wäre ein stabiler, relativ hoher Zaun von Vorteil. Auch wenn Kangale im Normalfall eher Ortstreu sind, wiederlegt Yassi die Annahme sehr gern, ganz nach dem Motto: die Ausnahme bestätigt die Regel.

Also sollten wir Ihr Interesse an unserer Yassi geweckt haben, rufen Sie uns gerne an und vereinbaren mit uns einen Kennenlerntermin. Wir freuen uns auf Sie :-) .

IMG 0964kIMG 0968kIMG 0978k

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch