Brahms

Brahms kam am 19.06.2020 gemeinsam mit seinen Geschwistern über eine Sicherstellung in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt zu uns.

Anfangs war er sehr zurückhaltend und konnte mit uns Menschen nur wenig anfangen. Im Laufe der Zeit hat er sich an uns und die Gegebenheiten im Tierheim gewöhnt. Mittlerweile ist er sehr aufgeschlossen und aufgeweckt.

Nach und nach fiel uns immer mehr auf, dass Brahms einen instabilen Gang zeigt und sich verhäuft ablegt, während seine Geschwister noch am toben waren. Wir ließen ihn daher zeitnah röntgen und unser Verdacht hat sich bestätigt: bei Brahms wurde eine starke HD (Hüftdysplasie) festgestellt.

Die Gegebenheiten im neuen Zuhause sollten natürlich dementsprechend sein (keine Treppen, keine langen Spaziergänge, kein wildes Toben).

Im neuen Zuhause darf gerne bereits ein Artgenosse vorhanden sein, dieser sollte allerdings eher ein ruhiger Vertreter sein, da ihm auch das ausgelassene Raufen und Spielen mit einem anderen Hund Schmerzen bereiten kann. Möglich ist auch der gemeinsame Umzug mit seiner Schwester Taja, welche ebenfalls noch auf der Suche nach einem Zuhause ist.

Sollten Sie sich für Brahms interessieren, können Sie sich gerne nach ihm erkundigen.

TierartHund
RasseMischling
GeschlechtMännlich
Geboren01.09.2019
Im Tierheim seit19.06.2020

Geimpft Gechipt Entwurmt/Entfloht Familienfreundlich Mag andere Hunde


Brahms sucht noch einen Paten!


Übernehmen Sie die Patenschaft für Brahms und unterstützten uns damit bei der täglichen Versorgung und Pflege.


Werden Sie jetzt Pate!