Kuno **Notfall**

Aktualisierung vom 13.01.2021:

Da uns bei Kuno in den letzten Tagen Entzündungen im Maul aufgefallen sind, haben wir ihn erneut durch den Tierarzt untersuchen lassen. Dieser diagnostizierte ein Eosinophiles Granulom im Maul. Bereits nach seiner Ankunft bei uns im Tierheim im November 2020 wurde er einer Zahnsanierung unterzogen. Zu diesem Zeitpunkt war er dahingehend noch nicht auffällig.

Bei einem Eosinophilen Granulom-Komplex (EGK) bei der Katze handelt es sich um eine Erkrankung, bei der es zu Entzündungen vor allem in Maul kommt. Die Ursache ist unbekannt. Sicher ist, dass es sich beim Eosinophilen Granulom-Komplex um eine Reaktion des Abwehrsystems handelt.

Bestimmte Abwehrzellen sammeln sich beim EGK in der Schleimhaut der Katze an und es entstehen sogenannte Granulome. Die Behandlung eines Eosinophilen Granulom-Komplexes bei der Katze kann langwierig sein und erfordert Geduld.

In der Regel helfen Medikamente wie Kortison. Sie wirken dämpfend auf das Abwehrsystem und hemmen Entzündungen. In sehr hartnäckigen Fällen verabreicht der Tierarzt der Katze auch ein bestimmtes Hormon aus der Gruppe der Gelbkörper-Hormone (Megestrol).

Um zu verhindern, dass sich beim Eosinophilen Granulom-Komplex die entzündeten Haut- und Schleimhautstellen mit Bakterien infizieren, erhält die Katze meist auch ein Antibiotikum.

Grundsätzlich führt die Medikation zu einer Besserung der Symptome, eine Heilung des EGK ist meist jedoch nicht möglich und die Entzündungen treten nach einiger Zeit erneut auf.

Kuno wird daher Dauerpatient bleiben und muss regelmäßig Kortison-Spritzen durch den Tierarzt erhalten.

Sollten Sie sich für Kuno interessieren, klären wir Sie in einem persönlichen Gespräch gerne umfassend über die Erkranung und die weitere Behandlung auf.

Wir suchen nun dringend ein Plätzchen für unseren Kuno, wo er seinen Lebensabend verbringen darf. Darüber, wie lange er mit der Erkranung leben kann und wie lange man ihm die Kortison-Behandlung zumuten kann, kann man zum aktuellen Zeitpunkt keine Aussage treffen.


Kuno befindet sich seit dem 26.11.2020 bei uns und wurde in Knüllwald-Völkershain gefunden.

Er ist meist freundlich und aufgeschlossen. Manchmal packt ihn jedoch der Altersstarrsinn und dann ist er etwas mürrisch und möchte gerne seine Ruhe haben.

Kuno ist kastriert, aktuell geimpft, gechipt sowie entwurmt und entfloht.

Für den älteren Herren suchen wir ein Zuhause mit der Möglichkeit auf Freigang. Seinen Altersruhesitz möchte er nicht mit einem Artgenossen teilen müssen und seine Menschen lieber für sich alleine haben.

Sollten Sie sich für Kuno interessieren, können Sie sich gerne nach ihm erkundigen.

TierartKatze
RasseEuropäisch Kurzhaar
GeschlechtMännlich
Geborenca. 2008
FundortKnüllwald-Völkershain
Im Tierheim seit26.11.2020

Geimpft Kastriert Gechipt Entwurmt/Entfloht Mag andere Katzen Freigänger


Kuno **Notfall** sucht noch einen Paten!


Übernehmen Sie die Patenschaft für Kuno **Notfall** und unterstützen uns damit bei der täglichen Versorgung und Pflege.


Werden Sie jetzt Pate!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen