Unsere Katzen

Das Schicksal unserer Katzen ist unterschiedlich. Es gibt Katzen, die als Fundtiere zu uns kommen, über deren Vorgeschichte wir nichts wissen und von denen wir uns selbst erst ein Bild machen müssen.

Des Weiteren gibt es bei uns Abgabekatzen. Dazu zählen jene, die unter Tränen schweren Herzens bei uns abgegeben werden, genauso wie solche, die uns kurz und schmerzlos in die Hand gedrückt werden und man Mühe und Not hat, noch ein paar Informationen zu dem Tier zu erhalten.

Leider gibt es auch Katzen, die einfach in einer Box vor dem Tierheim abgestellt werden.

Sie finden bei uns scheue und zutrauliche Katzen, junge und alte, Freigänger- und Wohnungskatzen, Bauernhofkatzen, Haus- und Rassekatzen, Einzelkatzen und Katzenpärchen.

Um die laufenden Kosten wenigstens zu einem kleinen Teil zu decken, erheben wir für die Vermittlung einer Katze eine Schutzgebühr.

Alle Tiere haben einen Chip, wurden vom Tierarzt untersucht, sind mehrfach geimpft und kastriert (wenn sie älter als 6 Monate sind). Bei Übernahme eines Katzenkindes besteht die Verpflichtung, dieses kastrieren zu lassen, sobald es alt genug ist. Dafür wird zusätzlich eine Kaution erhoben, die Sie nach erfolgter Kastration zurückerhalten.

Wie sich die laufenden Kosten für unsere Katzen zusammensetzen, können Sie auf unserer Tierkostenseite nachlesen